Achim Rinderle spielt Zenklarinette

Achim Rinderle, Zenklarinette
Achim Rinderle, Zenklarinette

zu Bildern von Emil Schumacher Mittwoch, 21. August 2013, 19.30 Uhr

Aus dem Moment in den Moment
Achim Rinderles Zenklarinette schöpft ihre Musik aus dem Moment - ganz im Sinne des Zen. Dieser lehrt, dass es nur den Moment gibt und Zeit eine menschliche Illusion ist. Emil Schumachers Werke sind ebenfalls aus dem spontanen, aber konzentrierten Moment entstanden, sind festgehaltene Prozesse. Die Bilder werden an diesem Abend zur Inspirationsquelle für improvisierte Klarinettenklänge. Farbtöne erklingen, Linien werden mit Melodiebögen nachgezogen, Deutungen in akustischen Geschichten nacherzählt. Eine einstündige Reise durch zehn Werke Emil Schumachers auf Klarinette und Bassklarinette.

Achim Rinderle improvisiert seit seinem Studium (Jazzsaxophon) und hat sich in den letzten zehn Jahren vor allem der Klarinette, osteuropäischer Folklore und dem Zen verschrieben. Der Musiker lebt seit zwei Jahren wieder in seiner Oberallgäuer Heimat.

Mehr Informationen zur Zenklarinette:
www.zen.sonicahmed.net