Eva Schroer liest aus Daniel Kehlmann

Eva Schroer
Eva Schroer

„Ich und Kaminski“, einem Künstlerroman Donnerstag 12. September 2013, 19.30 Uhr

Eine bitterböse Satire über einen "kleinen" Kunstkritiker, der einen großen (Künstler-) Fisch an der Angel zu haben glaubt, über die Sucht nach Ruhm und die Machenschaften der Medien. Daniel Kehlmann hat einen hochironischen Roman geschrieben, in dem die Ereignisse immer neue und überraschende Wendungen nehmen, ein brillant-witziges Verwirrspiel um Lebenslügen und Wahrheit, um Manipulation, um Moral und Kunst.
Eva Schroer, im Kunsthaus Villa Jauss und in der Region bestens bekannt, liest in ihrer unverkennbaren Art. Man darf gespannt sein: als künstlerische Multitalent ist sie in vielen Genres zuhause, kennt Künstler- und Kritikerwelten - sie wird sich wohlfühlen bei solch einem karikierenden, satirischen Text.