am 30.06.2001 von Initiative Villa Jauss e.V

Arthur Maximilian Miller: Wanderausstellung zum 100. Geburtstag

Arthur Maximilian Miller: Wanderausstellung zum 100. Geburtstag

Am 16. Juni 2001 wäre der schwäbische Dichter 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass eröffnet der Bezirk Schwaben eine Wanderausstellung in Oberstdorf zusammen mit dem Beirat der Arthur-Maximilian-Miller-Stiftung (Mitglieder u.a. Bezirkstagspräsident Dr. Georg Simnacher, Bundesfinanzminister a.D. Dr. Theo Weigel und Bürgermeister Eduard Geyer).

A.M. Miller war nach einigen Jahren in Immenstadt über Jahrzehnte hinweg Volksschullehrer im Oberstdorfer Ortsteil Kornau. Dort wurde sein Wohnhaus von der Gemeinde als kleines Museum eingerichtet. Auf dem Waldfriedhof des Ortes befindet sich seine Grabstätte.

Leben und Werk des schwäbischen Dichters wird in dieser von einer Literaturexpertin ausgearbeiteten Ausstellung lebendig werden, wenn z.B. seine komponierten Lieder und auch seine Schattenspiele nach langer Zeit wieder aufgeführt werden. Die Schriften und Illustrationen, die Gestalten und Gedanken sollen das Andenken an diesen heiter-besinnlichen Menschen aufrecht erhalten.