am 02.10.2016 von Irmela Fischer

eva schroer liest "die verfemte" von gertrud von le fort

Eva Schroer

gertrud von le forts erzählung „die verfemte“, die sie in oberstdorf geschrieben hat, ist im jahr 1953 im druck erschienen. die dichterin plädiert für menschlichkeit und erbarmen anstelle von rache und lynchjustiz. wie kaum eine andere trägt diese erzählung auch autobiografische züge.

eine Veranstaltung in der reihe kultursalon villa jauss - vorträge und gespräche über kunst, musik, literatur..., einmal im monat, jeweils freitags 20 uhr - kostenbeitrag: 10 €