am 19.09.1999 von Initiative Villa Jauss e.V

Ausstellung Leonhard Eckertsperger (Malerei)

Leonhard Eckertsperger - Himmelschrofen

Die Jahreszeit, die Landschaft und das Licht

Leonhard Eckertsperger (1899 - 1991) zum 100. Geburtstag

Biographie
1899 am 25. März im Münchner Stadtteil Au geboren
1921 Malschule Hans Hofmann, München
1928 Akademie München, Meisterschüler bei Prof. Karl Caspar, Bereits in den frühen Jahren seines Schaffens erhält er den Deutschen Albrecht-Dürer-Preis. Er lebt als freischaffender Maler in München und Gstad am Chiemsee.
1944 in München ausgebombt.
1945 findet er in Oberstdorf seine neue Lebenslandschaft
1972 Rückkehr nach München, in der Untermalungstechnik alter Meister arbeitet er an figürlichen Kompositionen
1991 am 7. Oktober stirbt er mit 92 Jahren

Arbeitsgebiete
Landschaft, Portrait, Stilleben, Sport, Tierbeobachtungen, figürliche Komposition

Technik
Öl, Aquarell, Lithografie, Radierung

Arbeiten im öffentlichen Besitz
Bayer. Staatsgemäldesammlung sowie u.a. München, Berlin, Dresden, Nürnberg, Kempten