am 09.06.2018 von Irmela Fischer

dr. dieter weber, andor ÁKOS (1893-1940) – architekt und künstler aus kempten

Oberstdorf Kurplatzapotheke - Spezerei

freitag, 13. juli 2018, 20 uhr

andor ákos schuf den allgäuer landhausstils und war das erste kemptener opfer des NS-rassenwahns.

auch in oberstdorf hat ákos seine spuren hinterlassen. er entwarf die kurplatzapothke (heute: spezerei), ein landhaus am plattenbichl und das landhaus birkeneck. außerdem baute er das kurparkhotel um (heute steuerbüro schimmel & geiger).
weitere arbeiten in oberstdorf: 1924 pension "sonnenblick, fuggerstr. 11; 1936 haus schellenberg, außerdem pension "panorama" in reute, wohnhaus von theatermacher august grassl, umbau des trettach hotels zum nebelhornbahnhotel...

dr. dieter weber, ehemaliger leiter kulturamt kempten, forscht seit vielen jahren zu andor ákos und präsentiert seine neuesten ergebnisse. er beschreibt akós wirken in oberstdorf und beleuchtet dessen leben und wirken sowie seinen tragischen Tod.

eine veranstaltung in der reihe kultursalon villa jauss - vorträge und gespräche über kunst, musik, literatur
kostenbeitrag: 10 €