am 27.09.1998 von Initiative Villa Jauss e.V

Wilhelm Berktold 1911 - 1978

Berktold Wilhelm

Ausstellung vom 27.9 bis 11.10.1998

Im Rahmen der Oberstdorfer Kulturtage '98 zeigt die Initiative Villa Jauss e.V. zum 20. Todestag des Künstlers einen Querschnitt durch sein Gesamtwerk. Dieses umfasst Zeichnungen, Radierungen, Gemälde und Plastiken.

Wilhelm Berktold erarbeitete sich als Autodidakt schon vor dem Krieg sein zeichnerisches Rüstzeug, begann nach seiner schweren Verwundung 1945 eine Bildhauerlehre in München und setzte seine künstlerische Ausbildung als 34-Jähriger an der Akademie der bild enden Künste in München fort. Ab 1948 kehrte er wieder in seine Werkstatt in Oberstdorf zurück und erfüllte als Holzbildhauer viele Auftragswünsche. Für ihn selbst jedoch war das skizzenhafte Festhalten von Landschaften, Personen, Tieren und Pflanzen die Arbeit am „Wesentlichen“. In der Ausstellung können gerade diese Motive in Form von Druckgrafiken (Radierungen) aus seinem Nachlass erworben werden. (Wilhelm Geierstanger)

Wilhelm Berktold - Maler, Bildhauer, Graphiker Unser Oberstdorf, Heft 27, 1995, von Wilhelm Geierstanger)

"Mit Schnitzmesser und Heugabel" (AZ, Okt 2008, von Gunther le Maire)